Genussregion Tirol – Alpbachtal & Wildschönau & Stanz

ActiVales-Redaktion

Österreich ist bekannt, für seine gute Küche. In erster Linie fällt einem hierzu Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn ein. Aber Österreich bietet hier viel mehr: jede Region hat seine besonderen „Schmankerl“, also typische regionale Spezialitäten. Diese können in zahlreichen Almen und Restaurants in der näheren Umgebung probiert werden.

Allein in Tirol finden sich schon einige solche Genussregionen. Exponierte Berghänge, milde Täler mit fruchtbaren Böden, Flüsse und Seen sind die Grundlage für eine Vielzahl an Produkten, die von Tiroler Bauern mit Liebe und Tradition angebaut, hergestellt und veredelt werden.

Alpbachtaler Heumilchkäse

Beispielsweise findet man im Alpbachtal den Alpbachtaler Heumilchkäse. Käsekenner schwören seit jeher auf den reinen Geschmack von Heumilch. Aufgrund der erstklassigen Qualität der Heumilch kann beim Käsen auf jegliche Zusatzstoffe und Konservierungsmittel verzichtet werden. Bei der Käsevielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Und gesund sind Produkte mit Heumilch zudem. Heumilch ist für jeden Käse der ideale Rohstoff. Heumilchprodukte haben einen höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren als normale, herkömmliche Milch. Omega-3-Fettsäuren zählen zu den mehrfach ungesättigten lebenswichtigen Fettsäuren, die unser Körper nicht selbst produzieren kann.

Kulinarischer Tipp

Interessant ist hier sicher ein Besuch in der Sennerei im Alpbachtal. Hier kannst du den Käse probieren und dein Lieblingsstück gleich als gesundes und gschmackiges Mitbringsel für Zuhause einpacken.

Wildschönauer Krautinger

Oder habt ihr schon etwas von der Wildschönauer Krautingerrübe gehört? Die vitaminreiche Krautingerrübe war früher in höher gelegenen Regionen wie der Wildschönau vor allem im Winter eine willkommene Abwechslung am kargen Speisezettel. Aber erst Kaiserin Maria Theresia bestimmt, dass nur in der Wildschönau daraus Schnaps gebrannt werden durfte. Der sogenannte Krautinger. Mit diesem Privileg legte die Monarchin den Grundstein für die Einzigartigkeit des bis heute hergestellten Destillates. In fast jedem Haushalt steht für Magenwehwechen eine Flasche im Schrank. Der Krautinger ist eigentlich Hausmittel, Lebenselixier, und Medizin in einem. Geschmacklich lässt sich darüber streiten. Entweder man mag ihn, oder man mag ihn nicht. Aber nach einem deftigen Essen ist der Krautinger ein besonderer Digestif.

Stanzer Zwetschke

Vorab: die Zwetschke wird in Österreich mit K geschrieben, ist aber im Grunde eine Zwetschge. Aber speziell in Stanz im Tiroler Oberland hat das Kultivieren der süss-aromatischen Frucht eine besonders lange Tradition. Stanz ist das älteste Brennereidorf Österreichs. In dem gemütlichen Dorf mit ca. 150 Haushalten finden sich 60 Brennereien (!), bei denen man auch manchmal den Schnapsbrennern über die Schulter schauen darf. Aber die Zwetschke eignet sich nicht nur für Hochprozentiges, sondern wird in Marmeladen, Kuchen und Knödeln weiterverarbeitet.

Weiterführende Beiträge

Was ist deine Meinung?

Wir wollen wissen, was du zu diesem Beitrag denkst. Wenn du uns etwas dazu sagen möchtest oder auch Ideen für ein Thema hast, schicke einfach eine E-Mail an socialmedia@activales.com. Wir freuen uns auf deine Nachricht und sind auch immer für Gast-Autoren offen.

Headline

message

Bitte ein klein wenig Geduld.
Daten werden geladen…

  

 

 

Du hast bereits Zimmer ausgewählt. Falls du die Angaben hier änderst, wird die Auswahl der Zimmer gelöscht.

Reisezeitraum

    Bitte wähle das Anreisedatum…Bitte wähle jetzt das Abreisedatum…Du möchtest das Datum ändern? Klicke einen Tag an, um ein neues Anreisedatum zu setzen.

 
MoDiMiDoFrSaSo

Anzahl der Personen

123456
012345

Bitte gib (um eventuelle Rabatte zu erhalten) das Alter für alle Kinder in Jahren an.