3 Tipps für deinen Kleiderschrank

von Susanne Schöllenberger-Baumgartner

Schau doch mal deinen Kleiderschrank durch. Was hast du eigentlich so gut wie nie an, was trägst du sehr oft. Trägst du deine Kleidungsstücke länger als eine Saison? Hier 3 Tipps, wie du auch hier nachhaltig handeln kannst.

Tipp 1Weniger ist oft mehr – überdenke deinen Kleidungskauf

Lieber wenige, aber dafür richtig gute Klamotten im Schrank als ständig billige Mode kaufen. Zugegeben, Fast Fashion verführt uns über den günstigen Preis und ständigen neuen Trends leicht zum Kauf. Aber brauchen wir das wirklich? Und welchen Preis zahlen wir wirklich dafür?

Daher solltest du besser qualitativ hochwertige Kleidung bevorzugen, weniger kaufen und diese etwas länger tragen. So einfach ginge es.

Bevor du etwas „im Vorbeigehen“ kaufst, frage dich, wie oft du das wahrscheinlich tragen wirst. Ein Billig-Shirt, dass du nur 5 mal in der Saison getragen hast, danach bereits verblasst oder verzogen ist, kommt dich letztendlich teurer, als ein hochwertiges Shirt, das auch modisch ist, du aber mehrere Jahre gerne anziehst. Berechne mal, was dich das Shirt pro Nutzung kostet, dann bemerkst du gleich, dass die Teile die du öfters trägst, in den Kosten pro Nutzung wesentlich günstiger sind!

Daher prüfe immer die auch die Qualität, bevor du ein Shirt oder anderes kaufst. Wie sind die Nähte, wie fühlt sich das Material an, wie riecht es ...

Und beim Geruch sind wir auch schon wieder bei einem wichtigen Thema: wie wurde es eingefärbt. Welche chemischen Stoffe tragen wir freiwillig auf unserer Haut?

Zudem unterstützt du mit dem Kauf von Billigmode die katastrophalen Produktionsbedingungen. An Siegeln wie dem GOTS- und dem IVN Best-Siegel erkennst du nachhaltige Kleidung. Sie garantieren Bio-Baumwolle und soziale Mindeststandards in der Produktion.

Frag dich außerdem, ob du die Kleidung auch noch nächste Saison tragen wirst. Ja? Prima, dann spricht nichts gegen einen bewussten Kauf. Jede Saison mehr zahlt auf die Langlebigkeit deiner Kleidung ein und macht den Kauf nachhaltiger.

Wer billig kauft, kauft meist zweimal!

Tipp 2Ausmisten wirkt befreiend.

Kleidung, die du nicht mehr trägst – weil sie dir nicht mehr gefällt oder wenn du feststellst, dass du das ein oder andere Teil über ein Jahr nicht mehr aus dem Kasten geholt hast, solltest du ausmisten. Dich davon zu trennen, kann befreiend wirken. Du musst sie ja nicht auf den Müll werfen, sondern kannst sie Spenden, über Second-Hand-Läden weiterverkaufen oder du veranstaltest eine lustige Kleidertauschparty mit deinen Freundinnen.

Tipp 3Second Hand – denn Alt ist das neue Neu

Hast du schon einmal gebrauchte Kleidung gekauft? Das ist nicht nur extrem nachhaltig, die Preise sind unschlagbar günstig – und gerade weil wir so viele Klamotten kaufen, gibt es haufenweise richtig schöne Teile.

Dinge Second Hand zu kaufen ist in. Und: Der Kauf aus zweiter Hand ist online wie lokal unkomplizierter denn je. Statt immer den neuesten Trends hinterherzulaufen, können wir durch Second-Hand-Käufe Konsumgütern zu einem längeren Leben verhelfen. Wenn du verantwortungsvoll konsumieren möchtest, solltest du dich vor jeder Anschaffung fragen: Muss es wirklich neu sein? Gibt es das auch gebraucht und sogar noch viel günstiger? Es gibt viele Gründe, für den Kauf oder Verkauf gebrauchter Sachen. Besonders einfach geht Second Hand online, so richtig stöbern geht am besten im Second-Hand-Laden vor Ort oder auf Flohmärkten.

Weiterführende Beiträge

Was ist deine Meinung?

Wir wollen wissen, was du zu diesem Beitrag denkst. Wenn du uns etwas dazu sagen möchtest oder auch Ideen für ein Thema hast, schicke einfach eine E-Mail an socialmedia@activales.com. Wir freuen uns auf deine Nachricht und sind auch immer für Gast-Autoren offen.

Headline

message

Bitte ein klein wenig Geduld.
Daten werden geladen…

  

 

 

Du hast bereits Zimmer ausgewählt. Falls du die Angaben hier änderst, wird die Auswahl der Zimmer gelöscht.

Reisezeitraum

    Bitte wähle das Anreisedatum…Bitte wähle jetzt das Abreisedatum…Du möchtest das Datum ändern? Klicke einen Tag an, um ein neues Anreisedatum zu setzen.

 
MoDiMiDoFrSaSo

Anzahl der Personen

123456
012345

Bitte gib (um eventuelle Rabatte zu erhalten) das Alter für alle Kinder in Jahren an.